In der letzen Septemberwoche fand wieder die agile Bodensee Konferenz in Konstanz statt. Übersichtlich und gehaltvoll wäre wohl eine gute Beschreibung.
Gabriele Kottlorz und Alexander Krause boten am Mittwoch einen „Montag geht`s los: Tools und Skills für den New Leadership Spickzettel“-Workshop an, die Themen waren Check Ins, Visualisieren, Fokus (-zeit), Priorisierung, und Reflexion.
Am Donnerstag durfte Alexander Krause dann die große Bühne nutzen und ging auf „einen wilden Ritt durch den agilen Wasserfall“.



1,5 tolle Tage speziell für Berater aus den unterschiedlichsten Bereichen… aus ganz Deutschland fühlten sich die Teilnehmer eingeladen und trafen sich in Berlin, um den Horizont zu erweitern und voneinander zu lernen.



Tolles Barcamp, tolle Menschen, tolle Location: Bei feinstem Wetter im Unperfekt-Haus in Essen haben agile Menschen 2 Tage lang diskutiert.
Meine Highlights:
– Reden über Geld (was verdient und was bekommt ein ScrumMaster?)
– Karriere im agilen Kontext
– Session von Daniel Bartel und Alexander Krause: Exnovation




Der Februar begann mit einem tollen Piblikum und dem Vortrag „Entrepreneurial Thinking“ – über das Anforderungsmanagement in komplexen umfeldern. Alexander Krause ging auf der OOP Konferenz in München der Frage nach, wie eigentlich Design-Thinking, LeanStartup und Scrum gut ineinander greifen und wie man für jede Aufgabe den richtigen Bearbeitungsmodus bereit stellen kann.



Es war eine Premiere: Alexander Krause hat das erste mal via Tablet präsentiert und so auch vor einem großen Publikum live zeichnen können. Eine gute Lösung für ihn, da er sonst gerne mit Flipcharts arbeitet.
Inhaltlich ging es wieder um den „agilen Wasserfall“ Design-Thinking -> leanStartup -> Scrum sowie um die Management-Aufgaben in agilen Umfeldern.



Das hat aber mal wieder Spass gemacht: Das Intrinsify.me Wevent im November in Berlin stand unter dem Motto Personalwirtschaft. Alexander Krause war dieses mal in seiner Eigenschaft als Fotograf dabei und hat den Sonntag in Bildern dokumentiert… aber natürlich hatte er Zeit für eine supersexy Session zum Thema: „Kultur folgt Struktur… Scheiss auf die Transformation“.
Danke an die Teilgeber und Organisatoren, die diesen Tag wieder ganz besonders werttvoll gemacht haben.



Das war ja eine Riesenfreude!
Alexander Krause hat seinen alten Freunden und Kollegenn aus Leipzig eine Keynote von Jurgen Appelo „Agility Scales“ geschenkt. Das Beste daran: Die Veranstaltung war bereits ausverkauft, so wurde Jurgens Name zurück gehalten und der Special-Guest erst zu Beginn der Veranstaltung bekannt gegeben… Bäm! ein toller Auftakt für 2 Tage intensiver Dialoge.