Vom 28. bis 30 August fand die Agile Lean Europe Unconference 2017 in Prag statt. 3 Tage mit 236 Teilgebern aus 29 verschiedenen Ländern. Ein wunderbar buntes Durch- und Miteinander sowie ein toller Austausch über Landes- und Sprachgrenzen hinweg.
Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!


Julia, Stella, Shai & Jakob vom Bus der Begegnungen – Foto: Peter van Heesen


Alexander Krause unterstützt den Bus der Begegnungen:
„Die Menschen hinter dem Projekt tun ganz ähnliche Dinge, wie ich:
Sie fördern gemeinsames Verständnis durch Dialog und Interaktion. Der Unterschied ist, dass sie es auf einer gesellschaftspolitischen Ebene tun wollen und dafür Unterstützung benötigen – ich dagegen tue es innerbetrieblich und werde gut dafür bezahlt.
Dieses Engagement finde ich super, daher musste ich den Bus der Begegnungen einfach finanziell unterstützen.“

Die Idee zum Bus der Begegnungen (webseite http://www.bus-der-begegnungen.de):
„Seit dem Sommer 2015 hat sich eine Spaltung unserer Gesellschaft vollzogen. Wo ist die gemeinsame Basis, um über Themen, die alle etwas angehen, zu sprechen?
Mit unserem Bus der Begegnungen (Linie94) und ausgestattet mit Kaffee und Kuchen, Sofas und Stühlen, wollen wir auf Marktplätzen in Dörfern und Städten Deutschlands halt machen. Dort wollen wir Menschen zusammenbringen, uns gegenseitig zuhören und uns auf Augenhöhe miteinander austauschen.
Wir wollen zusammentragen, was sich ändern soll und auch über die zur Wahl stehenden Parteien und ihre Politik sprechen. Über gemeinsames Kochen, Spielen bis zu Diskussionsrunden und Veranstaltungen haben wir ein vielfältiges Programm.“

Die Tour startet am 4.9.17 mit einer Pressekonferenz am deutschen Reichstag in Berlin, weitere Stationen und Infos: http://www.bus-der-begegnungen.de



Es kann kaum einen schöneren Ort geben, um sich aus dem Alltag heraus zu beamen und an sich selbst zu arbeiten. Zum dritten Mal besuchte Alexander Krause ein ZRM-Seminar auf Korfu, um mit noch mehr Klarheit in den Job zurück zu kehren. Seine Kunden und Schüler werden sich freuen.



Alexander Krause freute sich über interessierte Teilnehmer und tolles Feedback, der Erfahrungsbericht „Lean Scrumban-Thinking in der Praxis“ hat Neugier geweckt… auf mehr Disziplin für Inspect & Adapt sowie für mehr Experimente.



its been a pleasure!
Soo viele freundliche, offene und professionelle Menschen an so einem schönen Ort. Das Agile Coach Camp in Dänemark war wunderbar. Vor allem die Themen rund um best Practices zu „scaled Agile“ und „leading up“ (Entscheidungen auf allen Leveln des Managements herbeiführen) waren am Puls der Zeit.



Since two years Alexander Krause ist searching for an agile community around Växjö (Sweden). Finally he found Mattias via linkedin and met him for lunch… and made some plans:
In autum (aug./sept.) we will organize two meetups in Växjö to gather some agile people in the middle of Småland.

We dont know the dates yet, but location will be the softhouse office in Växjö.


12Mai

SEACON in HH


Wie die Faust aufs Auge passte die Reihenfolge auf der SEACON in Hamburg: Alexander Casall erklärt User-Story Mapping und Alexander Krause lieferte danach die Erfolgsgeschichte, die unter anderem mit einem Story Mapping begann.
„Lean Scrumban-Thinking“ ist der Ansatz jede Aufgabe mit dem richtigen Werkzeug zu bearbeiten, Alexander Krause macht mit diesem Erfahrungsbericht Lust auf mehr Disziplin beim kontinuierlichen Verbessern.



Zum zweiten mal hat man sich bei Unilever (direkt an der Elbe) getroffen um vor grandioser Kulisse über die neue bunte Arbeitswelt von heute und morgen zu diskutieren. Von der groben Orientierung bis in die Tiefen von agiler Transformation und kollegial geführtem Unternehmen waren viele spannende Themen dabei.



Ein interessanter Versuch – mit den Kollegen von Veraenderungskraft – die Personaler-Branche für agile Themen zu begeistern, der nur mäßig erfolgreich war.
Vermutlich wird sich das Interesse in den nächsten Jahren beträchtlich erhöhen.




Wieder eine tolle Open-Space Konferenz – diesmal im sonnigen Brüssel.
Das Besondere: Es war das erste internationale intrinsify.me Wevent.
Alexander Krause war als Hummel und Schmetterling dabei und bot eine Session zum Thema „lean vs. agile“ an.


Am 2. & 3.März trafen sich die agilen Vorreiter Deutschlands in Düsseldorf zu einem Erfahrungsaustausch im Open-Space Format. Die Kollegen von Veraenderungskraft halfen bei Organisation und Moderation. Neben den tollen Menschen hat die tolle Location bei invision und ein gemeinsames Kochen bei sipgate  die beiden Veranstaltungstage zu einem erfolgreichen Erlebnis gemacht.
Danke!



Ein toller Auftakt für eine ganze Reihe toller meetups unter dem Titel „Digital Innovation Ruhr“ – Alexander Krause war eingeladen einen Impuls zum Thema Entrepreneurial Thinking zu liefern. Daher gab es einen Überblick zu Design-Thinking und Effectuation sowie zwei Tools zum sofort nutzen: Den LeanCanvas und das Story-Mapping!



Wieder ein mal wunderbar! Das Agile Coach Camp in Norwegen in der Nähe von Oslo ist ein familiäre Veranstaltung mit sehr Erfahrenen Teilnehmern, die es nicht verlernt haben sich einzulassen und gemeinsam zu lernen.
Nächstes Jahr wieder: http://www.agilecoachcamp.no


03Jan

Lean Scrumban-Thinking in der Praxis @ #ATVIE16

Agile Tour Vienna 2016 | Alexander Krause: "Lean Scrumban-Thinking in der Praxis" from TechTalk Software AG on Vimeo.

Ein Video-Mittschnitt der Agile Tour Vienna vom 12.11.2016.


manageagile2016

Auch wieder schön… schon fast ein „Klassentreffen“ :-)
Alexander Krause dabei mit einem Vortrag „echt Agil: Mit experimenteller Grundhaltung und dem Fortschritt im Fokus“



Regus Day Köln 2016

„Was ist Scrum – und warum Sie vielleicht etwas anderes brauchen“ – das war der Titel des kurzen Impulsvortrags von Alexander Krause zum Regus Day in Köln. Aufgrund eines unglaublich schönen Sommertags war das Publikum recht überschaubar, dies hat jedoch dem Interesse am Thema nicht geschadet.


t4at2016Das war ein Spass!
Auf der Agile Games Night hat Alexander Krause mit einem Kollegen von www.veraenderungskraft.de den Teilnehmern eine Erfahrung von 3 Scrum-Sprints ermöglicht. Die Verbindung von Spiel, Lernen und Reflexion hat ein nachhaltiges Verständnis der agilen Prinzipien geschaffen.


peerlearning2016

Zwei wunderbare Tage zum professionellen Austausch in Berlin. Die „Freikopfler“ Heiko Bartlog, Christoph Karsten und Guido Bosbach hatten eingeladen und gekommen sind Carsten Holtmann, Alexander Tornow, Martin Bruders und Alexander Krause, um sich auszutauschen über:

  • Effectuation,
  • Viable System Model,
  • Scrum,
  • Design Thinking,
  • Theorie U,
  • Spiral Dynamics,
  • Integrales Modell (Wilber)
  • Systemische Schleife,
  • Agility Insights,
  • Reinventing Organizations (Laloux)

Mehr Info: http://freikopfler.de/peer-learning/


Nach vielen Konferenzbeiträgen zum Thema Design-Thinking gibt es demnächst auch andere Themen von und mit Alexander Krause:
„Scrum-LegoCity“ am 01.09.2016, im Rahmen der Tools4AgileTeams Konferenz
„Was ist Scrum – und warum Sie vielleicht etwas anderes brauchen“ Regus Day 13.09.2016
und „Echt Agil“ am 17.11.2016, dem 2ten Konferenztag der Manage Agile 2016




28Apr

Scrum 3.0 – Boris Gloger beim #agileipzig meetup

Boris Gloger - Scrum 3.0 #agileipzig from AgileChanges on Vimeo.

Es war ein toller Abend in Leipzig mit Boris Gloger, der einen Überblick der Entwicklung von Scrum und Agilität aus seiner Perspektive gegeben hat.


16Apr

Freiraum.Camp2016 in Hannover

Luft-Taxi Freiraum.Camp2016 from AgileChanges on Vimeo.

Das war ein tolle Veranstaltung: Vormittags Vorträge und Nachmittags Workshops, so ergab sich ein prima Mischung aus „Berieseln“ und „Mitmachen“.

Da es heute nicht mehr genügt das Produkt mit agilen Methoden schnell zu bauen, hat Alexander Krause in einem Design-Thinking Workshop geholfen bessere Produktvisionen zu kreieren und den Bogen von der User-Journey zur Story-Map geschlagen.

Alle drei Videoprototypen gibt es auf Vimeo: https://vimeo.com/album/3910829


Das war sehr erfreulich, auch TRUMPF in Ditzingen interessiert sich für eine intensivere Zusammenarbeit, dazu hat Alexander Krause einen halben Tag durch Videoprototyping, Design-Thinking und Mob-Programming geführt und den Teilnehmern Lust auf eine experimentelle Grundhaltung und gemeinsames Problemelösen gemacht.TRUMPF


Beim Frankfurter Entwicklertag haben sich ca. 24 teilnehmer in 4 Gruppen in den Videoprototyping Prozess begeben und nach 2 Stunden jeweils einen fertigen Kurzfilm geliefert.

Frankfurter Entwicklertag 2016

Alexander Krause hat dabei unter dem Motto „Design-Thinking für Product Owner“ über den Lean Canvas, Persona, Script Writing und Storyboard bis zur fertigen User-Journey in form eines Kurzfilms geführt. Die Teilnehmer haben in engster Zusammenarbeit Lösungen erarbeitet und gelernt Ideen als Hypothesen zu begreifen, die getestet und bewiesen werden sollten, bevor sie in die Umsetzung gehen.

-> Hier sind die Filme

-> Tweets zu der Veranstaltung


Am 4.3.16 war es dann so weit, der langerwartete zweite Teil des Films Augenhöhe wurde präsentiert. In zwei Versionen (orange & weiß) werden in dem Film AUGENHÖHEwege besondere Formen des Miteinander-Arbeitens präsentiert.

Beide Filmversionen sind im Netz frei verfügbar: http://augenhoehe-wege.de

Besonders war, dass die Premiere zeitgleich in 10 Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz stattfand. Alexander Krause hat die Filmpremiere in Berlin mit Fotos portraitiert.

Bildergalerie auf der fb-seite vom Organisator HRpepper…

augenhoehe-premiere-mrz2016-berlin


Klein aber fein war der erste Regus-Day zum Thema NewWork am 24.02.2016 in Hamburg. Unterschiedliche Beiträge von Raumklimawandel durch Grünpflanzen, über Feelgood-Management bis zu Arbeitsweltbedürfnissen von Vätern haben den Tag zu einem spannenden Impuls gemacht.
Alexander Krause berichtete von einem Softwareentwicklungsteam, welches mit intensivster Zusammenarbeit Erfahrungen gesammelt hat, um so elegantere Lösungen zu komplexen Problemstellungen zu kreieren.

agileRegusDay2016Februar-Krause