Design-Thinking

Eine spannende Veranstaltung der PFI – Plattform für Innovationsmanagement. Ein Konferenzformat am 23.04.15 und einen Tag davor ein Tag mit Seminaren. An diesem Seminartag hat Alexander Krause wieder ein mal eine Gruppe von der Idee zu fertigen Testfilm geführt.

Dieses Mal ein Workshop von 3 Stunden, d.h. das volle Programm mit einem Intro „Was ist Design-Thinking?“, 2 Stunden für den Videoprototyping-Prozess mit der Lieferung und Show des Films und einer Abschlussfrage: „Wie kann ich Videoprototyping in mein Arbeitsumfeld transferieren?“.

PFI-Wien

Vielen Dank an die Teilnehmer, es war ein sehr schöner Workshop!


Einen Tag vor der der Agilia Conference gab es wieder einen kleinen Videoprototyping Workshop. Es hat sich gezeigt, dass das Videoprototyping viel Spass macht und auch sinnvoll erscheint, der Transfer zur eigenen Arbeit den Teilnehmern aber schwer fällt.

Zukünftig werden daher zum Ende der Workshops die Einsatzmöglichkeiten (z.B. Eröffnung von Releaseplannings, Abfrage des Produktverständnisses, Grundlage für eine Story-Mapping, etc.) noch intensiver erarbeitet.

Videoprototyping in Brno (CZ)


super angeleitet, interaktiv, tolles Ergebnis

und

Wirklich mutige Kursform. Etwas hektisch chaotisch aber besser kann man das Thema in der kurzen Zeit nicht rüberbringen.

Das freut Alexander Krause! Denn es war eine Herausforderung die über 30 Teilnehmer in 4 Teams in nur 90 Minuten durch den Videoprototyping-Prozess zu jagen. Ungefähr die Hälfte der Teilnehmer hat die Beurteilungsbögen genutzt und so wertvolles Feedback hinterlassen.

Danke!

Teilnehmer Beurteilung Design-Thinking / Videoprototyping auf der OOP 2015

 siehe auch Eintrag vom 28.1.2015


Im Rahmen des 18. intrinsify.me wevent am 21.&22.022015 in Berlin scheucht Alexander Krause drei Teams in knappen 100 Minuten durch den Videoprototyping-Prozess. Die Teilnehmer liefern am Ende 3 komplette User-Journeys als Kurzfilm. Klasse!

intrinsify.me wevent Februar 2015 in Berlin




06Jan

Kennenlernen mit Empathie und schneller Lieferung

Kennenlernübung mit Empathie und schneller Lieferung from agil inform on Vimeo.

Um eine Kultur des Gelingens zu etablieren, können auch Vorstellungsrunden mit Empathie und Lieferungen verbunden werden: Elemente aus Design-Thinking (Empathie, Prototyping) und Scrum (schnelle Lieferung) machen das Kennenlernen zu einem begeisternden und ernsthaften Spiel.